Ein Kunsterlebnis direkt im Skigebiet – was im ersten Moment nicht vereinbar klingt, ist am Kitzsteinhorn schon beliebte Tradition. Drei kunstvoll gestaltete, je 12 Meter Durchmesser große Iglus laden zu einem Besuch ein. „Großes Staunen und eine fast mystische Verzauberung im Eis sind die Reaktionen, wenn Wintersportler unser ICE CAMP zum ersten Mal sehen. Ein so hochwertiges Gesamtkunstwerk ganz aus Eis und Schnee verbunden mit Klangerlebnissen auf über 2.600 Meter Seehöhe wird nicht erwartet. Das ICE CAMP trägt zu unserem Ziel bei, besondere Outdoor-Erlebnisse in unserer einzigartigen Natur zu gestalten und verbunden mit innovativster Seilbahntechnik unseren Gästen unvergessliche Momente zu bieten“, so Norbert Karlsböck, Vorstand der Gletscherbahnen Kaprun AG.  Das Ice Camp, das in zweimonatiger Bauzeit entstand, steht auch symbolhaft für den unendlichen Lebenskreislauf der Natur. Zu Winterbeginn wird aus vorhandenem Eis mit viel Kreativität und Handarbeit ein Gesamtkunstwerk aus 60 Tonnen Eis und 2.500 m³ Schnee geschaffen. Mit der Schneeschmelze im Sommer nimmt sich die Natur das Gegebene dann wieder zurück. 

Interaktives Musikerlebnis
Dieses Jahr steht ein Iglu ganz im Zeichen der Musik. Als Kunstprojekt wurde ein überdimensionaler Klangkörper aus Eis im Inneren des Iglus arrangiert. Diese Eissymphonie dient als Spielort für Tonmalerei. Besucher können in einem interaktiven Prozess selbst Klänge produzieren: mit Touchpads kann man die per YAMAHA-Soundsystem in entsprechender Perfektion kreierte sphärische Grundmusik auf ganz persönliche Weise modifizieren. „Bereits Richard Strauss flüchtete 1879 von der Stadt auf den Berg, um zu komponieren. Als Ausgleich zum oft hektischen Alltag verbringen Menschen ihre Freizeit zunehmend in der Natur und auf den Bergen, um Energie zu tanken, sich körperlich zu betätigen und eben auch um ihren kreativen Geist zu fördern“, so Künstler Max Seibald

Eine Welt aus Eis
Wer Lust auf eine eiskalte Erfrischung nach einer actionreichen Skiabfahrt hat, ist im direkt angeschlossenen Iglu genau richtig. Dort gibt es für den Extra-Frischekick Getränke, die in Gläsern aus Eis serviert werden. Auch die Ice Bar selbst ist ein echter Hingucker: Dreieckshohlkörper sind in einer sternähnlichen Anordnung rund um die Bar arrangiert und sorgen für ein stylishes Ambiente. Zu den Temperaturen passend kann man dort den exklusiven ICE CAMP „Pure Glacier“ Vodka aus der Destillerie Siegfried Herzog verkosten. Das dritte Iglu direkt nebenan ist ein Showroom der besonderen Art. Auf zwei quaderförmigen Eisblöcken wird der neue Audi e-Tron präsentiert, der zukunftsweisend die spannende Welt der Elektromobilität verkörpert. Audi steht ebenso wie das Kitzsteinhorn für Innovationsgeist und höchste Qualitätsstandards verbunden mit einem nachhaltigen Umgang mit wertvollen Ressourcen und so setzt man
das Kitzsteinhorn ICE CAMP presented by Audi in enger und guter Partnerschaft seit 2012 um.  

Winterwanderung zum ICE CAMP

Winterwanderer können das ICE CAMP vom Alpincenter aus über einen ausgeschilderten Trail erreichen. Die geführte Tour dauert etwa 1,5 Stunden. Jeden Mittwoch werden auch geführte Schneeschuhwanderungen zum ICE CAMP angeboten. Start ist dabei um 10:30 Uhr beim Alpincenter. Alle Infos zum ICE CAMP hier: https://www.kitzsteinhorn.at/de/winter/kitzsteinhorn/ice-camp


...
weiter lesen


Fotos, 300 dpi


ICE CAMP Kitzsteinhorn

Videodetails

Medienkontakt

Mag. Sabine Frühauf-Aigner
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-14
m: +43 664 8549380
www.newsroom.pr
sabine.fruehauf@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Maria Hofer
Gletscherbahnen Kaprun AG
Kitzsteinhornplatz 1a
5710 Kaprun
t: +43 6547 8700
www.kitzsteinhorn.at
office@kitzsteinhorn.at

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia