„Eine Tageskarte nach Innsbruck bitte“ – dieser Kaufwunsch wird in Zukunft in dieser Form nicht mehr erfüllt werden können: Streckenbezogene Tages-Tickets sind ab 1.4. nicht mehr im Angebot des VVT, weil die Tarifstruktur des Verkehrsverbundes grundlegend umgestellt wird. Es gibt ab April allerdings Alternativen, um diesen bisher verfügbaren Tickettyp durch andere Angebote ersetzen und dabei preislich sogar unterbieten zu können: Wer das tun will, muss allerdings bereits VOR Fahrtantritt aktiv werden: Man kann beispielsweise im neuen VVT Ticketshop ein Flexi-Rate-Guthaben anlegen, das eine 23%ige Ermäßigung pro Zone für Einzel-Tickets bringt. Sobald man sich für eine Fahrt entschieden hat, wird das Zonenguthaben im Bezahlvorgang eingelöst. Für Öffi-NutzerInnen, die bisher mehrmals pro Woche ein Tagesticket gekauft haben, ist das neue Wochen-Ticket Region der passende Tarif.

Dieses Beispiel zeigt nur einen von vielen möglichen Fällen auf, denen Öffi-NutzerInnen in Tirol in den nächsten Tagen und Wochen begegnen werden. Die angesprochene Veränderung der Tarifstruktur bringt einige Einschränkungen mit sich. Aber: „Wir haben für fast jedes Problem eine Lösung – oftmals sogar in Form eines noch besseren Angebots“, erklärt VVT-Geschäftsführer Alexander Jug. Eine solche Verbesserung kann und wird vielfach die VVT Flexi-Rate bringen:

Die VVT Flexi-Rate: Vielfach die günstigste Variante

Um die Vorteile der Flexi-Rate in vollem Umfang zu nutzen, muss man online ein Profil im Ticketshop anlegen und ein Flexi-Rate-Guthaben erwerben. Erst im dritten Schritt kann man das eigentliche Ticket lösen. Dafür ist die VVT Flexi-Rate aber besonders günstig und daher optimal für all jene, die flexibel fahren möchten. VVT Geschäftsführer Alexander Jug gibt folgenden Tipp: „Sie müssen kein Internet-Profi sein, um ein Ticketshop-Profil anzulegen und unser Team im VVT KundInnencenter steht für alle Ihre Fragen bereit. Kommen Sie rechtzeitig im KundInnencenter vorbei oder rufen Sie uns an!“

Family-Light oder Huckepack-Bonus  – Familien fahren günstiger

Am Wochenende mit der Familie einen Ausflug machen? Gerne mit dem VVT! Für Jahres-Ticket-BesitzerInnen wird es ab 1.4. ganz einfach – und kostenlos obendrein: Mit dem neuen Huckepack-Bonus können alle Jahres-Ticket BesitzerInnen an schulfreien Tagen ihre Kinder (unter 15 Jahren) kostenlos in allen Nahverkehrsmitteln (Alle Züge, Busse & Trams außer Fernverkehrszüge wie InterCity, EuroCity und Railjet) mitnehmen. Als Berechtigungsnachweis dient der mitzuführende EuregioFamilyPass. GelegenheitsfahrerInnen mit Familie, die bisher mit dem Einzel-Ticket FAMILY  gereist sind, werden in Zukunft auch weiter mit dem Family und Family-Light-Tarif flexibel reisen können. Zur Erinnerung:

Das  Einzel-Ticket Family bringt folgende Vorteile: Zwei Erwachsene fahrenzum ermäßigten Tarif. Beliebig viele Kinder derselben Familie fahren gratis mit. Sie sind alleine mit Ihren Kindern unterwegs? Das Family Light-Ticket gilt für einen Erwachsenen und seine Kinder. Voraussetzung für eine Beförderung unter diesem günstigen Tarif ist der kostenlose Tiroler Familienpass oder der EuregioFamilyPass oder aber die ÖBB ÖSTERREICHCARD Familie. Eine der drei genannten Karten reicht als Nachweis aus. Die beiden ermäßigten Einzel-Tickets sind für alle Zonen erhältlich und können auch wie gewohnt im bedienten Verkauf, das heißt in den Vorverkaufsstellen oder im Bus, erworben werden. Durch die Valorisierung der Tarife wird dieses Ticket etwas teurer werden, deshalb empfiehlt Jug hier: „Schauen Sie sich alternative Angebote an und rechnen Sie nach – vielleicht rentiert sich ja ein längerfristiger Tickettyp längst schon für Sie.“

Für einen Tagesausflug empfiehlt der VVT das Tages-Ticket 2Plus.  Hier fahren 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder einen Tag um 34 Euro durch ganz Tirol im Nahverkehr. Bei diesem Tickettyp müssen es auch nicht die eigenen Kinder sein, wodurch sich das Ticket auch für Ausflüge mit den Enkelkindern oder „Gotlpack“-Ausflüge eignet.

Mittelstrecke: Einzel-Tickets werden teurer – der beste Ausweg: Flexi-Rate
„Jede Zone ist gleich viel wert“. Für manche Öffi-NutzerInnen, die bislang Einzel-Tickets kauften, kann die neue Tarifstruktur auch nachteilig sein: Durch die Umstellung auf einen linearen Tarif und einen einheitlichen Ermäßigungssatz kann es zu Preissteigerungen bei Einzelstrecken im mittleren Distanzbereich kommen. Wenn man beispielsweise von Rietz nach Innsbruck fährt, so kostete das Einzel-Ticket bisher € 7,40. Ab 1.4. wird für genau dieselbe Strecke ein Betrag von € 8,80 pro Fahrt bezahlt. Das entspricht in diesem Fall einer Preissteigerung von 18,92%, die man aber ganz elegant umgehen kann:

Wer sich vorab ein Flexi-Rate-Guthaben online kauft, kann seine Einzelfahrt von Rietz nach Innsbruck um nur € 6,69 bekommen. Damit erspart man sich ganze 9,62% verglichen zum ursprünglichen Preis. Am besten legt man bis 1.4. ein Profil im VVT Ticketshop an. Wer kein Smartphone hat, kann dies natürlich auch auf jedem klassischen PC über tickets.vvt.at tun. Für Smartphones gibt es eine App für iOs oder Android. Tickets, die per Flexi-Rate bezahlt wurden, kann man, wie alle anderen Tickets weiterhin ausdrucken und in der Papierversion bei der Fahrerin, dem Fahrer oder bequem am Smartphone in der App vorweisen. Für Fragen stehen VVT und IVB mit ihrem Informationsservice bereit.

Umfangreiches Informationsservice des VVT – online oder persönlich
Der Verkehrsverbund Tirol spannt ein umfangreiches Netz an Informationsquellen und seine Partner helfen mit: „Gemeinsam mit den IVB tun wir alles, um unsere KundInnen rechtzeitig und vollumfänglich zu informieren“, so Jug: „Die MitarbeiterInnen im VVT KundInnencenter sowie im IVB KundInnencenter sind bestens auf den neuen Online Ticketshop geschult und stehen wochentags  von 07.30-18.00 Uhr für Fragen zur Verfügung.“ Es ist außerdem eine Promotion-Tour im Frühjahr in alle Tiroler Bezirkshauptstädte geplant, bei der der neue Ticketshop von VVT-MitarbeiterInnen vorgestellt und erklärt wird. Auf vvt.at/faq finden Interessierte ab Montag 1.4. häufig gestellte Fragen und Antworten zum Ticketshop. Alle Informationen zu den neuen Angeboten und Tickets findet man auch unter vvt.at/tarifreform.


VVT KundInnencenter Innsbruck, Sterzinger Straße 3         
Öffnungszeiten: 07.30-18.00 Uhr, Telefon 0512 56 16 16

IVB KundInnencenter Innsbruck, Stainerstraße 2                 
Öffnungszeiten: 07:30-18.00 Uhr, Telefon 0512 53 07-500

Links
Alle Details zur VVT Tarifreform Stufe 2 sind online unter www.vvt.at/tarifreform
VVT und IVB Ticketshop: tickets.vvt.at | tickets.ivb.at  (über jeden gängigen Browser auf PC oder Tablet)
VVT und IVB Ticketshop App: www.vvt.at/ticketshop | www.ivb.at/ticketshop (für iOS und Android)

...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi

Der neue VVT und IVB Ticketshop ist online: Die MitarbeiterInnen im VVT KundInnencenter geben Auskunft und sind gerne behilflich.

Verkehrsverbund Tirol, Abdruck honorarfrei

Einiges ändert sich am 1.4.2019 im Tarifsystem des öffentlichen Verkehrs in Tirol. Wer sich rechzeitig informiert hat den Vorteil!

Verkehrsverbund Tirol, Abdruck honorarfrei

Stichtag 1.4.2019: Tarifreform Stufe 2 und neuer Ticketshop. Das Informationsservice des VVT ist bereit für alle Fragen – online, telefonisch oder vor Ort im KundInnencenter.

Verkehrsverbund Tirol, Abdruck honorarfrei

Tarifreform Stufe 2: VVT-Geschäftsführer Alexander Jug rät den Öffi-NutzerInnen zur rechtzeitigen Informationsbeschaffung.

Verkehrsverbund Tirol, Abdruck honorarfrei


Stichtag 1.4.2019: Tarifreform Stufe 2 und neuer Ticketshop. Das Informationsservice des ...weiter

Medienkontakt

Mag. (FH) Philipp Jochum
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-18
m: +43 664 3876606
www.newsroom.pr
philipp.jochum@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Stefanie Kozubek, BA
Verkehrsverbund Tirol GesmbH
Sterzinger Straße 3
6020 Innsbruck
m: +43 699 12454235
www.vvt.at
s.kozubek@vvt.at

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia