Die Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT e.V.) verleiht jährlich den DGT-Wissenschaftspreis auf der ITB für herausragende Abschlussarbeiten touristischer Studiengänge. 2019 wurden die Preise bereits zum 25. Mal vergeben. In drei Kategorien wurden die Abschlussarbeiten von Absolventen touristischer Studiengänge ausgezeichnet:

1.    Beste Nachwuchsarbeit (Bachelor und Master)
2.    Beste Masterarbeit zum Thema e-Tourismus
3.    Beste Masterarbeit zum Thema Nachhaltigkeit im Tourismus

Christina Mayr, M.A. – Absolventin des MCI-Studiengangs „Entrepreneurship & Tourismus“ – überzeugte die DGT-Jury mit ihrer Arbeit „Consumer Ratings and Brand Trust – The Role of Review Valence, Reviewer Expertise und Review Depth“ (siehe Abstract unten). Damit holte sie sich den mit 1.000 Euro dotierten Preis in der Kategorie „Beste Arbeit zum Thema eTourismus“.

„Gerade der Umgang mit Online Bewertungsportalen ist von hoher Relevanz für die Branche und Frau Mayr hat mit ihrer Arbeit einen sehr gelungenen Beitrag zu dieser Diskussion geleistet“, so Prof. Hubert Siller, Leiter des MCI Tourismus.

Dr. Tanja Hörtnagl
, Vorstandsmitglied der DGT und dort verantwortlich für den wissenschaftlichen Nachwuchs, lobte insbesondere die methodische Herangehensweise sowie die Relevanz des Themas für die Praxis: „Frau Mayr hat ein hochaktuelles und spannendes Thema gewählt und mittels innovativer Methoden untersucht. Ihre Arbeit ist nicht nur aus Praxissicht sehr relevant, sondern ist auch ein gelungener Beitrag im Rahmen der wissenschaftlichen Forschung zu diesem Thema.“

www.dgt.de
www.mci.edu/tourismus-master

Abstract:
Konsumentenbewertungen und Markenvertauen – Welche Rolle spielen Bewertungsvalenz, Expertise der Bewertenden und der Bewertungsumfang

Online Kundenrezensionen ermöglichen es Reisenden auf einfache Weise verschiedenste Tourismusangebote miteinander zu vergleichen. Doch welche Bewertungscharakteristiken haben die größten Auswirkungen auf das Markenvertrauen? Basierend auf Persuasionsforschung und der Theorie des Sozialen Vergleichs wurden zwei Experimente durchgeführt, um zu testen wie sich spezielle Bewertungscharakteristiken (Bewertungsvalenz, Expertise der Bewertenden, Bewertungsumfang) auf das Markenvertrauen auswirken. Darüber hinaus leistet diese Masterarbeit einen entscheidenden Beitrag zur Forschung, da diese Effekte durch spezifische Charaktereigenschaften (Empfehlungs-Adoption, Konsumenten-Konformität, Stimmungslage) der Teilnehmer moderiert werden. Die Ergebnisse indizieren einen signifikanten Einfluss von Bewertungsvalenz auf Markenvertrauen, stark abhängig von dem Grad zu welchem Konsumenten dazu tendieren Empfehlungen zu folgen und nach Konformität streben. Im Vergleich dazu, zeigten die Expertise der Bewertenden und der Bewertungsumfang keinen signifikanten Effekt auf das Markenvertrauen. Für Hotelmanager ist es somit wichtig, die Anzahl an Incentives für Bewertungen zu erhöhen, Nutzerengagement zu belohnen und adäquat auf Bewertungen zu reagieren.


...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Tirols Landeshauptmann zählte zu den ersten Gratulanten (v.l.): LH Günther Platter, ...weiter

Medienkontakt

Andreas Taschler, BA
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-15
m: +43 664 88 53 93 99
www.newsroom.pr
andreas.taschler@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Mag. Ingrid Kausl
MCI Tourismus
Weiherburggasse 8
6020 Innsbruck
t: +43 512 2070 3321
f: +43 512 2070 3399
www.mci.edu/tourismus
ingrid.kausl@mci.edu

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia