Neue Eislaufbahn rund um die Silvretta Therme in Ischgl eröffnet

Seit der Eröffnung am 8. Dezember konnte die Silvretta Therme einen regen Besucherstrom verzeichnen. Mit der gestrigen Eröffnung des Eisrings wurden die finalen baulichen Tätigkeiten noch vor Weihnachten erfolgreich abgeschlossen. Auf einer Fläche von 1.300 m² führt die Eislaufbahn im ersten Obergeschoss der Therme im Freien um das imposante Bauwerk herum, teils sogar durch das Gebäude. Weitere Extras: Ein einmaliger Panoramablick auf Ischgl, inklusive Eisbar. Die täglichen Betriebszeiten der Eislaufbahn sind von 10.00 bis 21.00 Uhr, jene der Eisbar von 14.00 bis 21.30 Uhr.

Datum: 20.12.2022
Ort: Ischgl
Ressorts: Freizeit, Seilbahnen
Kunde: Silvrettaseilbahn AG

Am 8. Dezember durschnitten Günther Zangerl und Markus Walser, die beiden Vorstände der Silvrettaseilbahn AG, symbolisch das rote Band am Besuchereingang der Silvretta Therme und eröffneten damit den ersten Thermentag. Nicht einmal zwei Wochen später wird den Gästen ab sofort ein weiteres Highlight geboten: Ein Eislaufplatz mit spektakulärem Panoramablick sowie imposant in Szene gesetzten LED-Elementen, die vom renommierten Künstler Georg Salner, der aus der Paznauner Ortschaft Galtür stammt, gestaltet wurden. „Nach den positiven Erfahrungen und Rückmeldungen, die wir aus dem bisherigen Probebetrieb seit dem 8. Dezember gewinnen konnten, freut es uns nun auch den Eislaufplatz noch vor Weihnachten eröffnen zu können. Somit sind die baulichen Tätigkeiten jetzt final abgeschlossen und wir werden in Kürze vom Probebetrieb in den Regelbetrieb übergehen“, so Walser und Zangerl.


Dynamisches Preissystem ab 21. Dezember
Die Verantwortlichen der Silvrettaseilbahn AG baten bereits am Eröffnungstag um Nachsicht im Zusammenhang mit Prozessoptimierungen, die während des Probebetriebs noch anfallen könnten. So konnten seit dem Betriebsbeginn umfassende Erkenntnisse zu den Abläufen in den verschiedenen Thermenbereichen gesammelt und zugleich bereits angepasst werden. „Bei den Wassertemperaturen mussten in den letzten Tagen noch technische Feinschliffe vorgenommen werden, damit diese zu 100% den vorgegebenen Richtlinien entsprechen. Im Solebad erkannten wir akustische Ungereimtheiten, die aktuell noch analysiert werden müssen. Weitere Updates erfolgen beim Kassensystem – bei den Beschilderungen bringen wir ebenso noch Ergänzungen an und erweitern zudem das Leitsystem in den kommenden Tagen“, berichten Zangerl und Walser. 
Demzufolge wurde bewusst entschieden, den Probebetrieb bis einschließlich 20. Dezember zu verlängern, um noch an den letzten Stellschrauben drehen zu können. Bis dahin gelten weiterhin die aktuell reduzierten Probetarife, die im unteren Preissegment angesiedelt sind – das dynamische Preissystem tritt dann ab 21. Dezember in Kraft.

Eislaufbahn komplettiert Angebotsvielfalt
Ein Schlittschuhverleih samt Schleiferei, Eisstockbahnen mit garantiert spannenden Wettkämpfen sowie ein Aufenthaltsraum für interessierte Zuschauer komplettieren das für eine Therme außergewöhnliche Angebot. Ein spannendes technisches Detail: Die moderne Eis-Aufbereitungsanlage wurde mit Bedacht auf Nachhaltigkeit konzipiert und arbeitet auf Basis von umweltschonendem Kohlenstoffdioxid statt mit Ammoniak. Der Vorteil: Diese Technik stellt sowohl Kälte für Eisfläche als auch Wärme auf hohem Temperaturniveau bereit, so kann die Wärmerückgewinnung optimal genutzt werden. 

Alle Infos unter: www.silvrettatherme.at