Grundlegende Neuerungen:

  • Vereinfachung des Liniennetzes – aus 6 mach 3 Linien – übersichtlicher und leichter zu benutzen
  • Optimierung der Linienführung mit Bahnhof als Hauptknotenpunkt, geänderten Standorten von Haltestellen und teilweise neuen, zusätzlichen Haltestellen Einheitlicher und durchgängiger Stundentakt
  • Ausdehnung Betriebszeiten am Abend und an Samstagen
  • Schülerverkehr bleibt unangetastet und fährt zusätzlich zu den neuen Linien wie bisher

Eine der Neuerungen in Lienz ist das vereinfachte und optimierte Liniennetz. Dabei werden die bislang bestehenden sechs Linien auf drei reduziert – bei gleichzeitiger Erweiterung des Leistungsumfanges. Die Vertaktung der Busfahrpläne wird weiter optimiert, ab dem 2. Mai gibt es einen durchgängigen stündlichen Takt. Die neuen Fahrpläne sind so aufeinander abgestimmt, dass Umsteigezeiten reduziert werden konnten. Als Hauptknotenpunkt für alle Linien dient der Bahnhof Lienz. Die Betriebszeiten werden verlängert, die Busse fahren mit leichten saisonalen Unterschieden am Abend eine Stunde länger als bisher und nun auch regelmäßig an Samstagen.

Aufbauend auf zahlreichen Vorschlägen aus der Bevölkerung werden bestehende Haltestellen teilweise umbenannt oder versetzt und zusätzlich neue Haltestellen an definierten Bedarfspunkten eingerichtet. So werden zum Beispiel das Krankenhaus oder auch das Wohn- & Pflegeheim ab 2. Mai in beide Richtungen angefahren oder die Verbindung Richtung Friedensiedlung über die neue Linie 3 bis zum Falkensteinerweg verlängert.

Übersicht aller neuen Haltestellen:

  • Roter Turm Weg (einseitige Haltestelle)
  •  Falkensteinerweg (beidseitige Haltestelle)
  •  Spitzkofelstraße (ab nun beidseitige Haltestelle)
  •  Michael Gamperstraße (neue Position, beidseitige Haltestelle)
  •  Mühlgasse (beidseitige Haltestelle)
  •  Schloßgasse West (Beidseitig)
  •  Wohn-/Pflegeheim (ab nun beidseitige Haltestelle)
  •  Gymnasium (ab nun beidseitige Haltestelle)
  •  Brennerleweg (beidseitige Haltestelle)
  •  Gaimberg Feuerwehr (ab nun beidseitige Haltestelle)

Umbenennung folgender bestehender Haltestellen (neuer Name hervorgehoben):

  • Spitalskirche auf Spitalskirche/Zentrum
  • Grafendorferstraße auf Görzer Straße
  • Schloßgasse auf Schloßgasse Ost
  • Handelsakademie auf Schulzentrum Süd
  • Michael-Gamper-Straße auf Andreas-Hofer-Straße

Für die Umsetzung des neuen Konzepts werden zusätzlich zu bestehenden Verkehrsmitteln zwei neue Kleinbusse eingesetzt. Diese sind besonders wendig und verlässlich in der Innenstadt und stellen die bedarfsgerechte Kapazität für den Stadtverkehr Lienz dar. Der Schülerverkehr bleibt von den Änderungen unberührt, alle 4 Linien fahren zusätzlich zu den 3 neuen Stadtlinien wie bisher zu denselben Zeiten am Morgen und zu Mittag. Somit müssen sich sowohl SchülerInnen, als auch die PendlerInnen, welche die Verbindungen am Morgen regelmäßig nutzen, nicht umstellen.  

Zum optimalen Mobiltätsangebot gehört auch der passende Tarif:

  • Mit dem Jahres-Ticket Lienz können Öffi-NutzerInnen um €173,30 das ganze Jahr lang, so oft sie möchten, durch das gesamte Stadtgebiet fahren. Dieses Angebot richtet sich an den Wunsch vieler Lienzerinnen und Lienzer, flexibel und günstig regelmäßig per Flat-Rate mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein zu können.
  • Für alle, die regelmäßig auch längere Strecken in Osttirol fahren, gibt es das Jahres-Ticket Region um € 387,30 und für alle, die noch weiter mit den Öffis fahren das Jahres-Ticket Land für ganz Tirol um € 499,40.
  • Auch für GelegenheitsfahrerInnen gibt es das entsprechende Angebot. Ein Einzel-Ticket für die Zone Lienz kostet € 1,30. Tipp: Mit der Flexi-Rate im neuen VVT Ticketshop spart man bis zu 23% auf Einzel-Tickets.
  • Ermäßigte Einzel-Tickets gibt es für SeniorInnen, Menschen mit Behinderung und Schwerkriegsbeschädigte. Diese kosten für die Zone Lienz € 0,80.
  • Für Kinder kostet das Einzel-Ticket € 0,60. Für Familien gibt es den Family und Family-Light Tarif. Der Family Tarif gilt für zwei Erwachsene und alle im Euregio FamilyPass eingetragenen Kinder unter 15 Jahren und kostet € 1,30.  Der Family-Light Tarif gilt für einen Erwachsene und alle im Euregio FamilyPass eingetragenen Kinder unter 15 Jahren und kostet € 0,80.
Ein weiterer Bonus für Familien: Alle Jahres-Ticket BesitzerInnen dürfen ihre eigenen Kinder mit dem VVT Huckepack-Bonus an schulfreien Tagen (laut VVT Kalender, ersichtlich auf der VVT Webseite) kostenlos im öffentlichen Nahverkehr mitnehmen.

„Uns als Verkehrsverbund Tirols ist stets ein großes Anliegen, die Wünsche unserer Kundinnen und Kunden zu erfassen und darauf aufbauend die jeweils bedarfsgerechten Mobilitätslösungen zu konzipieren. Das bisherige Konzept wurde von der Bevölkerung stark kritisiert und nicht sehr gut angenommen. Es freut uns daher umso mehr, dass es uns gemeinsam mit unseren Partnerinnen und Partnern vor Ort gelungen ist, ein neues, optimal auf die Bedürfnisse zugeschnürtes Angebot für die Lienzerinnen und Lienzer zu schaffen.“ so Alexander Jug, Geschäftsführer Verkehrsverbund Tirol GesmbH
„Wir haben in das verbesserte Konzept alle bisher gewonnenen Erfahrungswerte einfließen lassen. Ein Beispiel dafür sind die kleineren Busse. Diese sind wesentlich stadttauglicher und viel besser auf die Bedürfnisse der Bevölkerung zugeschnitten. Das neue Konzept ist für uns ein weiterer, wichtiger Schritt auf dem Weg zur Erreichung der Klimaziele“, so Elisabeth Blanik, Obfrau des Gemeindeverbandes ÖPNV Osttirol und Bürgermeisterin Lienz.

Um den Bürgerinnen und Bürgern das neue Mobilitätskonzept näher zu bringen, ist am 8. und 9. Mai jeweils ein VVT Promo- & Serviceteam in der Lienzer Innenstadt unterwegs und beantwortet gerne die Fragen der Öffi-NutzerInnen und berät zu Fahrplan und Tarif.


Weiterführende Informationen:

  • Alle Informationen zum neuen Regiobus Mobilitätskonzept in Lienz unter www.vvt.at/lienz
  • Aktuelle Informationen zum Fahrplan finden alle Öffi-NutzerInnen in der SmartRide-App oder über die Online-Fahrplanauskunft unter fahrplan.vvt.at  Kaufen Sie Ihre Tickets bequem, schnell und einfach online im VVT Ticketshop. Jetzt kostenlos in der VVT Tickets App oder unter tickets.vvt.at

Rückfragehinweis für MedienvertreterInnen:

Stadt Lienz
Bernd Lenzer - Öffentlichkeitsarbeit
T: +43 (0) 4852 600151
E: oeffentlichkeitsarbeit@stadt-lienz.at
www.lienz.gv.at


...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Stellten das neue Regiobus Mobilitätskonzept für Lienz vor (v.l.): Bgm Reinhold ...weiter

Anhang

PDF Fahrplanfolder Regiobus Lienz, Copyright: VVT. Abdruck und Verwendung in redaktionellem Kontext honorarfrei.

Medienkontakt

Andreas Taschler, BA
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-15
m: +43 664 88 53 93 99
www.newsroom.pr
andreas.taschler@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Stefanie Aigner, BA
Verkehrsverbund Tirol GesmbH
Sterzinger Straße 3
6020 Innsbruck
m: +43 699 12454235
www.vvt.at
s.aigner@vvt.at

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia