RÜCKBLICK 27.09.2018
 
MORNING BRIEFING 28.09.2018

MEDIEN TERMINE - AUSBLICK: 
  • International Media Briefing LOC, 28.09. 10:00 Uhr: Congress Innsbruck, Raum Brüssel 
  • Media After Work Drink, 28.09. ab 20:30 Uhr: Kater Noster, Leopoldstraße 7, Innsbruck
  • Footage der PK Peter Sagan in Niederndorf vom 28.09. DOWNLOAD (Freitagabend ab ca. 21:00 Uhr) - zur redaktionell freien Verwendung. Livestream der PK Peter Sagan auf facebook sport.tirol
  • Von 28. bis 30. September sind folgende Radlegenden in Tirol. Medienvertreter bekommen die Möglichkeit die Legenden zu treffen - Anmeldung erforderlich: 
    • Samstag, 29. September, 10:00 Uhr: Innsbruck-Tirol Sport-Talk 2018 (Am Podium u.a. Paolo Bettini, Franceso Moser, Mario Cipollini, sowie Ralph Denk (ehemaliger Radsportler, Manager des Profi-Teams Bora-hansgrohe), Laurence Schirrecker-Mothes (Director of Global Cycling Production Eurosport International) und Stefan Denifl (erfolgreicher Tiroler Radprofi und Ö-Tour-Sieger 2017).

_______________________________________________________________________________

Ausblick: 29.09.2018 (Straßenrennen Damen Elite)

Die Favoritinnen

Damen Elite: Start um 12:00 Uhr in Kufstein. Zielankunft ab 17:00 Uhr in Innsbruck. Distanz: 156,2 km. Titelverteidigerin: Chantal Blaak (Ned). Unter den Favoritinnen: Anna Van der Breggen (Ned); Annemiek Van Vleuten (Ned); Amanda Spratt (Aus); Elisa Longo Borghini (Ita); Ashleigh Moolman (RSA); Megan Guarnier (USA); Katarzyna Niewiadoma (Pol); Eider Merino (Spa); Cecilie Uttrup Ludwig (Den).
 
Renninfos

Straßenrennen Damen Elite: 
  • Uhrzeit: 12:00 - 17:00
  • Start: Kufstein, Oberer Stadtplatz
  • Ziel: Innsbruck Hofburg, Rennweg 1, 6020 Innsbruck
Schlüsselkriterien:
  • Die Steigung zum Angerberg ist nicht zu unterschätzen und zehrt an den Kraftreserven der Rennradfahrer.
  • Der steile Anstieg nach Gnadenwald (14 Prozent Maximalsteigung).
Details zum Rennen
  • Neutralisierter Start: Rennstart nach 23,8 km
  • Renndistanz: 150,6 km
Kurs: 84,8 km + 3 kurze Rundkurse 23,8 km

Der Startschuss fällt am Kufsteiner Stadtplatz und von dort führt eine selektive Strecke zunächst wenige Kilometer durch die Stadt und infolge durch das gesamte Inntal bis nach Innsbruck. Bereits auf dem Abschnitt von Schwoich nach Bad Häring können sich Spitzenfahrer absetzen. Von Langkampfen geht es weiter zum Wallfahrtsort Maria Stein. Die darauf folgende Steigung zum Angerberg ist nicht zu unterschätzen und zehrt an den Kraftreserven der Rennradfahrerinnen. Nach der Fahrt durch die Seenregion folgt ein flacher Abschnitt bis nach Schwaz. Das erste große Highlight dieser Strecke ist der steile Anstieg nach Gnadenwald (14 Prozent Maximalsteigung). Im Anschluss geht es rasant von Absam nach Innsbruck und auf den drei mal befahrenen kurzen Rundkurs – auch Olympia Runde genannt. Wenn die Rennradfahrerinnen den Endspurt auf der Olympia-Runde antreten, haben sie auf der Strecke von Kufstein nach Innsbruck bereits 90 schweißtreibende Kilometer zurückgelegt.

Olympia Rundkurs
Der Olympia Rundkurs führt von der Innsbrucker Museumstraße zum Einkaufszentrum Sillpark vorbei am Tivoli Schwimmbad weiter zum Tivoli Fußballstadion des heimischen Vereins FC Wacker Innsbruck. Mit dem Olympia-Anstieg erfolgt die erste Steigung, vorbei am Schloss Ambras. Von Aldrans über Lans geht es weiter zur Patscherkofel-Talstation Der Anstieg hier erstreckt sich über eine Länge von 7,9 Kilometern mit einer Maximalsteigung von zehn Prozent. Nach der Patscherkofel-Talstation macht die Strecke einen Rechtsknick, bevor sie über Igls und Vill, vorbei an der Bergisel Skisprungschanze zum Tivoli-Stadion und über die Olympiabrücke ins Stadtzentrum führt. Vorbei an der Triumphpforte führt die Strecke über die Maria-Theresien-Straße in die Innsbrucker Altstadt. Vom Goldenen Dachl, dem Wahrzeichen von Innsbruck, führt der Kurs über die Innbrücke in die sehr enge Höttinger Gasse. Es folgt ein kurzer Anstieg bis zum Höttinger Platzl, wo die Strecke dann weiter über die Riedgasse und bis ins Ziel bei der Innsbrucker Hofburg führt.

Das Sraßenrennen
Beim Straßenrennen starten alle teilnehmenden Athleten gleichzeitig in einem Massenstart. Die UCI Straßenrad Weltmeisterschaften sind üblicherweise in einem Rundkurs organisiert, den die Rennradfahrer mehrmals hintereinander bestreiten müssen. Bei der Rad WM 2018 fahren die Athleten im Anschluss an die Anfahrt nach Innsbruck in die sogenannte Olympia-Runde ein. Die Anzahl der Runden hängt von der Kategorie des Rennens ab. Bei den Elite Rennen der Herren müssen insgesamt zwischen 250 und 280 Kilometer, bei den Elite Rennen der Damen zwischen 130 und 160 Kilometer zurückgelegt werden. Der erste Fahrer, der die Ziellinie überquert, gewinnt das Rennen.

Verkehr
Behördliche Informationen (Land Tirol und Blaulichtorganisationen zu Verkehr etc.) zum Tag und Ausblick auf morgen hier: https://www.tirol.gv.at/presse/meldungen/

Rahmenprogramm
  • KRONE Ride to Höll – Jedermann-Rennen (Uhrzeit: 10:00 – 12:30 Uhr / Start: Hofburg, Ziel: Hungerburg/Gramartboden) 
  • 10:00-18:00 Uhr: EXPO der UCI Straßenrad WM 2018 am Landhausplatz Innsbruck – 10 Minuten zu Fuß vom Zielareal
  • Ab 10 Uhr: Tiroler Blasmusikfest in Hall in Tirol
  • Ab 10 Uhr: Bauernmarkt, Almabtrieb und Kirchtagsfest im Dorfzentrum Reith
  • Ab 10 Uhr: Frühschoppen in Schwoich 
  • Ab 10 Uhr: WM Fest in Mariastein
  • Ab 19:30 Uhr: Farbarena & After Race WM Disco mit Ö3 DJ In-Style im Zielbereich vor der Hofburg
  • Ab 20:00 Uhr: Lost Frequencies & Ofenbach auf der Festung Kufstein (Einlass ab 18:30 Uhr)

KRONE Ride to Höll – Jedermann-Rennen
Start: Innsbruck, Hofburg
Ziel: Hungerburg, Gramartboden
Uhrzeit: 10:00 - 12:30 Uhr
Während die weltbesten StraßenradfahrerInnen bei der UCI Straßenrad WM 2018 in Innsbruck-Tirol gleich zwölf Mal um WM-Gold fahren, können sich am 29. September 2018 genau 2.018 HobbysportlerInnen auf ihren ganz persönlichen Höllenritt begeben und beim Jedermann-Rennen „KRONE Ride to Höll“ mitmachen. Die Höttinger „Höll“ mit bis zu 28 Prozent Steigung wird nicht nur Schlüsselstelle des Straßenrennens der Herren Elite, sondern bietet auch die Möglichkeit für HobbyathletInnen, die eigene Zeit mit den Zeiten der Stars zu messen. Nachmeldungen sind bei der Startnummernausgabe von 26.-28.09.2018 in der Messe Innsbruck möglich.

EXPO am Innsbrucker Landhausplatz
Auf der Expo der UCI Straßenrad WM 2018 in Innsbruck-Tirol präsentieren verschiedene Aussteller ihre neuesten Produkte und Innovationen rund um das Thema Rennrad. Von internationalen Radsport-Marken über Hersteller von Sportartikeln bis hin zu Größen im Innsbrucker und Tiroler Sport – die Expo ist eine Spielfläche für alle, die sportlich oder entspannt auf dem Rennrad unterwegs sind. Interessierte sind eingeladen, die neuesten Produkte zu testen und mehr über die aktuellsten Trends aus der Welt des Radsports zu erfahren. Außerdem laden eine Fanzone mit Video Wall und Gastronomie zum Flanieren und Verweilen ein. Das frei zugängliche Areal liegt im Herzen von Innsbruck am Landhausplatz.

Tiroler Blasmusikfest
Beim großen Blasmusikfest in Hall werden Konzerte der Salinenmusik Hall in Tirol und der Speckbacher Stadtmusik sowie zahlreichen Partnerkapellen verteilt über das Stadtgebiet stattfinden. Hinzu kommen weitere kulinarische und kulturelle Programmpunkte.

Bauernmarkt, Almabtrieb & Kirchtagsfest
Buntes Festtreiben mit großem Handwerkermarkt, Genussmarkt, Einzug der Bundesmusikkapelle Reith i. A. und Tiroler Musikgruppen im Dorfzentrum von Reith im Alpbachtal.

Frühschoppen
Geselliges, traditionelles Beisammensein mit gemeinsamen Essen und Trinken. Abgerundet wird das Frühschoppen durch die Blasmusikkapelle.

WM Fest Mariastein
Mit einem großen Sport- und Spielefest heißt Mariastein die UCI Radweltmeisterschaft herzlich Willkommen! Es erwartet die Besucher ein bunte Rahmenprogramm: Bike-Fahrtechniktraining, ein Hindernisparcour, ein Bikesprint, eine Live-WM Übertragung im Zelt und vieles mehr. Für Speis und Trank ist gesorgt!

Farbarena & After Race WM Disco mit Ö3 DJ In-Style
Innsbruck, Wien, München, Ibiza, Rio und PyeongChang – das sind nur einige Stationen, die Marco Jägert alias DJ In-Style aufgrund seiner bisherigen DJ-Karriere besuchte. Sein partytaugliches Handwerk unter Beweis stellen konnte er in den derzeit angesagtesten Clubs in Europa wie beispielsweise der Ushuaia Beach Club in Ibiza oder der Aquarius Club am Zrce Beach in Kroatien, in denen schon Größen wie Avicii und Martin Garrix zu Gast waren. Zu den größten Auftritten von Marco Jägert zählen das Donauinselfest in Wien, bei dem er vor über 80.000 Leuten spielte und die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro sowie in Pyeongchang, bei denen er im Austria Haus das Publikum restlos begeisterte. Unmittelbar vor DJ-In-Style überzeugen die fünf Tyroler Musiker von Farbarena mit ihrem anspruchsvollen, radiotauglichen Pop das Rad WM Publikum.

Lost Frequencies & Ofenbach
Felix De Laet, besser bekannt unter seinem Künstlernamen LOST FREQUENCIES, ist in der internationalen Musikszene inzwischen jedem ein Begriff. Nachdem er 2014 seinen Welthit „Are You With Me“ veröffentlichte, machte er sich schnell einen internationalen Namen. OFENBACH ist ein französisches Duo aus Paris, bestehend aus den beiden DJs und Produzenten César Laurent de Rummel und Dorian Lauduique. Bekannt wurden Ofenbach durch ihren Hit „Be mine“, der nicht nur auf YouTube als Video zum Hit wurde, sondern in ganz Europa beachtlichen Erfolg erzielte.

Tipps
  • Wer kann, sollte heute auf das Auto verzichten. Umsteigen auf Öffis lohnt sich – nicht nur die tirolweite Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ist im WM-Ticket inkludiert, sondern auch die Taktung der Züge wird erhöht . Die S-Bahn verkehrt im Halbstundentakt zwischen Telfs und Kufstein. Außerdem fahren einzelne Zusatzzüge zwischen Innsbruck und Kufstein bzw. zwischen Landeck und Innsbruck.
  • Der Innsbrucker Hauptbahnhof ist während der Straßenrennen nicht mit dem Auto erreichbar – Züge halten am Innsbrucker Westbahnhof und am Bahnhof in Rum, die mit dem Auto erreichbar sind.
  • Laufend aktualisierte Öffi-Fahrpläne sind unter fahrplan.vvt.at sowie in der VVT SmartRide App aufrufbar.
  • Laufend aktualisierte Verkehrsinformationen gibt es unter maps.oeamtc.at und in der ÖAMTC-App.
  • Verfügbare Parkflächen rund um Innsbruck gibt es unter www.innsbruck-tirol2018.com/anreise
  • Verfügbare Parkflächen rund um Kufstein gibt es hier

Alle Updates und Services für Medien unter www.innsbruck-tirol2018.com/media
...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Rad WM Morning Briefing, Vorschau 29.09.2018

Stichworte

UCI Straßenrad-WM 2018

Rückfrage-Hinweis

Pressesprecher Martin Roseneder
Innsbruck-Tirol Rad WM 2018 GmbH
Innrain 6-8
6020 Innsbruck
m: +43 664 913 76 77
www.innsbruck-tirol2018.com
www.facebook.com/innsbruck-tirol-2018
martin.roseneder@innsbruck-tirol2018.com

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia