23.09.2018 (Mannschaftszeitfahren der Damen und Herren Elite)


Die Favoriten

Mannschaftszeitfahren der Damen Elite: Das erste Team startet um 10:10 Uhr in der AREA 47 im Ötztal. Das letzte Team wird gegen 12:05 Uhr das Ziel am Rennweg in Innsbruck erreichen. Distanz: 54,5 km. Titelverteidiger: Team Sunweb (Ned). Zwölf Teams nehmen teil, unter den Favoriten befinden sich: Team Sunweb (Ned); Boels Dolmans Cyclingteam (Ned); Canyon // SRAM Racing (Ger); Wiggle High5 (GBR); Mitchelton-Scott (Aus).

Mannschaftszeitfahren der Herren Elite: Um 14:40 Uhr startet das erste Team in der AREA 47 im Ötztal, das letzte erreicht Innsbruck gegen 17:05 Uhr. Distanz: 62,8 km. Titelverteidiger: Team Sunweb (Ger). 17 Teams stellen sich dem Mannschaftszeitfahren. Die Favoriten sind: BMC Racing Team (USA); Mitchelton - Scott (Aus); Team Lotto NL-Jumbo (Ned); Quick-Step Floors (Bel); Team Sky (GBR); Team Sunweb (Ger).

Beim Mannschaftszeitfahren steht mit Tirol Cycling Team auch eine Tiroler Abordnung am Start. Voraussichtlich wird das U23 Team mit Startnummer 1 von der Startrampe in der AREA47 gehen. Das Team wird mit einer Sattelkamera ausgestattet, die live-Bilder mitten aus dem Renngeschehen an internationale TV Stationen übermittelt. 

Am Start stehen: 
Florian Gamper, Österreich: 19, 6ter Straßen-EM U19 2017, Mario Gamper, Österreich: 19, 12ter Straßen-WM U19 2017, Tobias Bayer, Österreich: 18, Österreichischer Staatsmeister Zeitfahren U19 2017, 7ter Straßen-EM U19 2017, Georg Zimmermann, Deutschland: 20, Etappensieg Giro del Friuli 2018, 16ter Gesamtwertung Tour de l'Avenir 2018, Johannes Schinnagel, Deutschland: 22, 9ter Giro del Belvedere 2018, 10ter Gent-Wevelgem U23 2018, 6ter Gesamtwertung Tour of Antalya 2018, Manuel Porzner, Deutschland: 22, Sieg Bundesliga Sauerland-Rundfahrt 2018, 2ter 2. Etappe Gemenc GP 2018, 5ter GP Kranj 2018.

Das Tirol Cycling Team war Heimat von Fahrern wie Gregor Mühlberger, Georg Pöstlberger, Patrick Konrad (alle BORA-hansgrohe), Michael Gogl (Trek-Segafredo) und Georg Preidler (Groupama-FDJ) die heute für internationalen World Teams fahren und am Sonntag, den 30.9.2018 beim Straßenrennen der Herren Elite am Start stehen werden. 


Renninfos

Mannschaftszeitfahren der Damen Elite
Uhrzeit: 10:10 – 12:05 Uhr
Start: Ötztal, Area47, Ötztaler Achstr. 1, 6430 Ötztal Bahnhof 
Ziel: Innsbruck, Hofburg, Rennweg 1, 6020 Innsbruck 
Schlüsselkriterien:
  • Lange Distanz von 54 Kilometern
  • Abschnitt rund um Kematen und Zirl - die Strecke ist dort wendig und verwinkelt und führt zudem teils leicht bergauf.

Mannschaftszeitfahren der Herren Elite
Uhrzeit: 14:40 – 17:05 Uhr
Start: Ötztal, Area47, Ötztaler Achstr. 1, 6430 Ötztal Bahnhof 
Ziel: Innsbruck, Hofburg, Rennweg 1, 6020 Innsbruck
Schlüsselkriterium:
  • Die Streckenvariation bei Axams mit einem vier Kilometer langen Anstieg von Kematen bis Axams mit bis zu 13 Prozent Steigung

Die Strecke
Die Mannschaftszeitfahren der Damen und Herren Elite starten beim Outdoor Freizeitpark AREA 47 am Eingang des Ötztals. Von dort aus geht es durch die Bezirke Imst und Innsbruck-Land zum Ziel in der Landeshauptstadt Innsbruck. Von der AREA 47 bis nach Zirl ist die Strecke der Herren und der Damen ident. Bei Axams muss von den Herren ein vier Kilometer langer Anstieg von Kematen bis Axams mit bis zu 13 Prozent Steigung bezwungen werden. Am Hochplateau angekommen geht es bei Götzens mit hoher Geschwindigkeit wieder hinunter nach Völs. Von Kranebitten führt der Streckenverlauf beider Rennen wieder durch den Stadtteil St. Nikolaus und bis zur Kettenbrücke, um kurz darauf über den Rennweg im Zielbereich bei der Hofburg zu münden.

Das Mannschaftszeitfahren
Das Mannschaftszeitfahren bei der UCI Straßenrad WM wird in Teams mit jeweils sechs Fahrern bestritten. Die Teams starten in Intervallen von zwei bis drei Minuten. Das Team, das die Strecke am schnellsten zurücklegt, gewinnt das Rennen. Von den sechs Fahrern müssen jedoch nur vier die Ziellinie überschreiten – daher wird die Zeit des vierten Teamfahrers, der ins Ziel kommt, gemessen. Beim Mannschaftszeitfahren geht es darum, dass der Vordermann den fünf Hintermännern Windschatten gibt, sodass diese Kraft sparen können. Ein schneller Wechsel der Führungsposition ist dabei essentiell. Durch die schnellen Wechsel können Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 50 km/h erreicht werden. Es werden Distanzen von 20 bis 40 Kilometer bei den Damen Elite Rennen und 40 bis 60 Kilometer bei den Herren Elite Rennen zurückgelegt. Alle UCI Teams sind startberechtigt (UCI World Teams, UCI Professional Continental Teams, UCI Continental Teams, UCI Women’s Teams). Das Mannschaftszeitfahren ist das einzige Rennen bei der WM, bei dem die Fahrer für ein Team und nicht für ihr Land fahren. Das Mannschaftszeitfahren findet in dieser Form letztmalig bei Weltmeisterschaften statt. 

Verkehr

Behördliche Informationen (Land Tirol und Blaulichtorganisationen zu Verkehr etc.) zum Tag und Ausblick auf morgen hier: https://www.tirol.gv.at/presse/meldungen/

Rahmenprogramm
  • Startort Ötztal: Kostenloser Eintritt in die AREA 47 mit Public Viewing 
  • Siegerehrungen im Zielgelände im Anschluss an die Rennen
  • Ab 19:00 Uhr im Zielgelände: Ö3 Open Air WM Clubbing mit Star DJs Felix Jaehn und Möwe – presented by MAPEI

Felix Jaehn
Mit einem Remix des Reggae-Hits „Cheerleader“ von OMI gelang ihm 2015 der Durchbruch. Die Rede ist von Felix Jaehn, der am zweiten Tag der Rad WM den Besuchern im Zielgelände ordentlich einheizen wird. Mit Hits, wie „2hot2touch“ oder „Bonfire“ ist der 23-jährige Felix Jaehn schon weltweit aufgetreten. 

Möwe
Auch zwei Österreicher, die vor Kurzem mit dem Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie „Electronic/Dance“ ausgezeichnet wurden, werden heute auftreten: Das Deep House und Indie Pop Duo Möwe. Bekannt wurden sie vor allem mit der Single „Skyline“ aus dem Jahr 2017 – seitdem sind die beiden Wiener auf einem Höhenflug in der internationalen Musikwelt unterwegs.

Tipps
  • Wer kann, sollte heute auf das Auto verzichten. Umsteigen auf Öffis lohnt sich – nicht nur die tirolweite Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ist im WM-Ticket inkludiert, sondern auch die Taktung der Züge wird erhöht. Eine zusätzliche S-Bahn verkehrt im Stundentakt zwischen Innsbruck und Ötztal. Außerdem werden einzelne Zusatzzüge zwischen Innsbruck und Kufstein fahren.
  • Laufend aktualisierte Öffi-Fahrpläne sind unter https://fahrplan.vvt.at/ sowie in der VVT SmartRide App aufrufbar.
  • Laufend aktualisierte Verkehrsinformationen gibt es unter https://maps.oeamtc.at/ und in der ÖAMTC-App. 
  • Verfügbare Parkflächen rund um Innsbruck gibt es unter www.innsbruck-tirol2018.com/anreise

Parkmöglichkeiten bei der AREA 47:
  • Brunau auf der Wiese (47°13'33.1"N 10°51'35.1"E), von dort 10 Minuten Fußmarsch ins Eventgelände der AREA 47.
  • Gemeinde Roppen im Industriegebiet (47°13'26.7"N 10°49'45.1"E), von dort 20 Minuten Fußmarsch ins Eventgelände der AREA 47.
  • Gewerbegebiet Ötztaler Höhe (47°13'48.9"N 10°51'25.1"E), von dort 15 Minuten Fußmarsch ins Eventgelände der AREA 47.

...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Auftakt zur UCI Straßenrad WM 2018

Stichworte

UCI Straßenrad WM 2018

Rückfrage-Hinweis

Pressesprecher Martin Roseneder
Innsbruck-Tirol Rad WM 2018 GmbH
Innrain 6-8
6020 Innsbruck
m: +43 664 913 76 77
www.innsbruck-tirol2018.com
www.facebook.com/innsbruck-tirol-2018
martin.roseneder@innsbruck-tirol2018.com

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia