Silvretta Therme Ischgl: Der Galtürer Künstler Georg Salner begeistert mit der Kunstinstallation „BANDE BURLESK“

Imposant in Szene gesetzte LED-Elemente begrenzen die seit Dezember geöffnete Eislaufbahn in Ischgl, die auf einer Fläche von 1.300 m² spektakulär rund um die Silvretta Therme führt. Dieser Tage konnte der in Wien lebende renommierte bildende Künstler Georg Salner nun erstmals sein Kunstwerk in vollem Ausmaß erleben.

Datum: 31.01.2023
Ort: Ischgl
Ressorts: Freizeit, Kunst, Seilbahnen
Kunde: Silvrettaseilbahn AG

Salner gestaltete für die Eislaufbahn ein geschmeidiges Schmuckband auf einer Länge von 247 Metern, das szenisch divers und vieldeutig in Summe ein beschwingtes Geschehen vermittelt. Bleiben die LED-Elemente untertags aufgrund der feinen Grafik noch zurückhaltend, werden die Motive in der nächtlichen Beleuchtung umso effektvoller. Für Salner ist sein „Endlosband ein wiederholungsloses Ornament aus geometrischen Formen, das die Dynamik und Sportlichkeit am Eis repräsentiert.“ 

Burlesker Rundlauf auf 247 Metern
Die extreme Dimensionierung war dabei für Salner eine neuartige Herausforderung im Entwurfsprozess: „In einem ‚Atelier-Marathon‘ habe ich innerhalb einiger Monate den dafür notwendigen zeichnerisch-gestalterischen Prozess durchlaufen. Bis zu dem Punkt, wo das formale Geschehen, dieser lange, kontinuierliche ‚burleske Rundlauf‘ an den Anfang aufschließt.“ Für Salner werden im Begriff des „Burlesken“ anhand der Kunstinstallation die synonymen Wortbedeutungen wie komisch, lustig, verzerrt, verrückt merkwürdig, grotesk und kurios sichtbar.

Beim gesamten Bau wurde darauf geachtet, dass Handwerk und Dienstleistung aus dem Paznaun kommen. Umso mehr freut es Günther Zangerl, Vorstand der Silvrettaseilbahn AG, dass selbst die künstlerische Gestaltung der LED-Bande ihren Ursprung im Paznaun hat: „Georg Salner ist weit über die Grenzen des Paznaun bekannt und setzt seit den 80er Jahren Projekte in ganz Österreich um. Dass er diese imposanten LED-Elemente für die Silvretta Therme entworfen hat, ist für uns von großer Bedeutung.“

„Wir durften die gesamte Eiserlebniswelt in der Silvretta Therme Ischgl realisieren und waren von Anfang an von der Idee eines Kunstwerkes auf einer Sportbande fasziniert“, sagt Christof Leitner Managing Director und CEO von Realice – Intercom Dr. Leitner aus Südtirol. „Es ist einzigartig und eine wahre Weltpremiere, mit welcher wir auch unser Know-how in der Realisierung von Eiserlebniswelten zeigen dürfen. 'Kunst-Eislauf' wird ab jetzt in Ischgl neu geschrieben.“

Zwei Eisstockbahnen sind neu eröffnet
Ab sofort kann der Eislaufplatz mit seiner spektakulären Bande und Panoramablick über Ischgl nicht nur mit Schlittschuhen, sondern auch beim Eisstockschießen bestaunt werden. Täglich ab 14 Uhr stehen Besuchern der Silvretta Therme zwei Eisstockbahnen zur Verfügung.

Bande Burlesk – Kunstinstallation von Georg Salner für die Silvretta Therme Ischgl, 2021/2022, Maße: 0,95 x 247m, Kunststoff, gelasert, LED-Beleuchtung.
Weitere Informationen unter: www.silvrettatherme.at