In den historischen Mauern des Alten Widums, das bis auf den letzten Platz gefüllt war, startete am Donnerstagabend die achensee.literatour. Das  Literaturformat, das sich in den letzten Jahren als Fixtermin im Tiroler Kulturkalender etablieren konnte, bietet  bereits zum siebten Mal Lesungen an außergewöhnlichen, inspirierenden Orten rund um den wildromantischen Achensee.

Vea Kaiser, Tanja Paar und Hanni Münzer eröffneten achensee.literatour 2018
Frauenpower zur Eröffnung – so könnte man den Eröffnungsabend im Alten Widum titulieren, lasen doch gleich drei Autorinnen aus ihren aktuellen Büchern. Vea Kaiser begeisterte die Besucher mit einer nahezu „hörbuchverdächtigen“ Lesung aus ihrem  Roman „Makarionissi oder Die Insel der Seligen“ (Kiepenheuer & Witsch) und gab im Gespräch mit Moderator Thomas Rottenberger auch exklusiv erste Einblicke in ihren noch „titellosen“ nächsten Roman, der 2019 erscheinen wird. „Es geht um 3 ältere Tanten, deren Neffen Lorenz und um eine Reise mit einem besonderen  Passagier von Wien nach Montenegro“, so die sympathische Autorin. Für sie war die Lesung übrigens auch eine Premiere – „Ich lese zum ersten Mal als verheiratete Frau“, so Vea Kaiser augenzwinkernd.  

Tyrolia achensee.literatour Stipendium geht an Tanja Paar
Im Rahmen der achensee.literatour wird jährlich ein Förderstipendium an eine Jungautorin /einen Jungautor verliehen. Das von der Buchhandlung Tyrolia gesponserte achensee.literatour Stipendium ist mit 1.500 Euro und einem einwöchigen Arbeitsaufenthalt in der Region Achensee dotiert.  Das diesjährige Stipendium geht an die 38-jährige Wienerin Tanja Paar, deren Romanerstling „Die Unversehrten“ (Haymon) Literaturkritiker und Leser gleichermaßen begeistert.
Für Paar eine große Freude: „Ich habe mich sehr über die Nachricht gefreut und nütze den Aufenthalt gleich im Anschluss, um an meinem nächsten Buch zu arbeiten, das passenderweise in den Bergen spielen wird. Nachdem ich ein kleiner „Bergfex“ bin, aber noch nie am Achensee war, ist sicher für ausreichend Inspiration gesorgt“.

Das Podium diskutierte „Das Phänomen Selfpublishing“
Im Anschluss an die Lesungen und die Stipendiumsvergabe durch Martin Tschoner (TVB Achensee) und Stephan Bair (Tyrolia) diskutierten unter der Leitung von Moderator Thomas Rottenberg, Autorin Tanja Paar, Verlagsvorstand Gottfried Kompatscher und Autorin und Selfpublisherin Hanni Münzer zum Thema „Das Phänomen Selfpublishing“. Bei der überaus spannenden Diskussion wurden die Vor- und Nachteile von Eigenveröffentlichungen anschaulich präsentiert. Münzer erzählte  nach ihrer Lesung aus „Honigtot“ (Piper) über ihren Weg vom ersten „hochgeladenen“ Buch bis zur Spiegel-Bestsellerliste und gab dabei überraschende Einblicke in ihren Schreib- und Arbeitsalltag. Verlagsleiter Gottfried Kompatscher erläuterte anschaulich, aus welchen Gründen Verlage auch exzellente Manuskripte ablehnen; „Vielleicht fiel gerade eben die Entscheidung, ein Werk aus dem gleichen Themengebiet zu verlegen und so fehlt aktuell der Platz im Verlagsprogramm“.

Im Anschluss an die Lesungen und die Diskussion nutzten die Zuhörer die einmalige Gelegenheit, sich nicht nur Widmungen der „Lieblingsautorin“ zu holen, sondern  auch im besonderen Ambiente des vom Achenseer Kulturverein betriebenen  Widums die Schriftstellerinnen „hautnah“ kennen zu lernen.

Achensee im Zeichen der Literatur
Noch bis Sonntag wird für Literaturfans rund um Tirols größten See ein dichtes Programm geboten. Am Freitagabend wartet mit der Schiffslesung von Paulus Hochgatterer ein weiteres Highlight auf das Publikum. Am Samstagvormittag laden Bernhard Aichner und Thomas Raab zur mörderischen Almlesung auf die Erfurter Hütte, bevor dann am Abend der Tiroler Autor Hans Platzgumer mit der ehemaligen Stipendiatin Theodora Bauer zur Lesung ins Alte Widum bittet. Die bereits traditionelle Krimiwanderung (Teilnahme kostenlos, Treffpunkt am Parkplatz  beim Beginn des Dien-Mut-Weges, 10 Uhr) zum Abschluss der 4-tägigen Veranstaltung bestreitet heuer Autorin Daniela Larcher, die eigens für die Wanderung zur Rodlhütte einen Kurzkrimi verfasst hat.

Das Detailprogramm zur achensee.literatour 2018 ist unter www.achensee.com zu finden.

Die achensee.literatour wird von folgenden Partnern unterstützt: Kulturabteilung Land Tirol, Tyrolia, Posthotel Achenkirch, Achenseeschiffahrt, Rofanseilbahn, Erfurter Hütte, Zillertal Bier & Montes.


...
weiter lesen



Fotos, 300 dpi


von links: Tanja Paar, Martin Tschoner, Hanni Münzer, Thomas Rottenberg, Theodora ...weiter

Stichworte

achensee.literatour

Videodetails

Nutzungsrechteredaktionell frei

Medienkontakt

Mag. Sabine Frühauf-Aigner
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-14
m: +43 664 8549380
www.newsroom.pr
sabine.fruehauf@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Daniela Steinmann-Kuen
Achensee Tourismus
Achenseestraße 63
6212 Maurach am Achensee
t: +43 (59) 5300-0
m: +43 676 844 255 350
f: +43 (59) 5300-19
www.achensee.com
daniela.steinmann@achensee.com

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media

 

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia