Die jährliche Wertanpassung der Tiroler Öffi-Tarife steht mit April an. Wie jedes Jahr ist die Preisanpassung an den Index gebunden. Die Anpassung wird im Ausmaß von 60% Lohnkostenindex und 40% Verbraucherpreisindex (VPI) als Mischindex durchgeführt. Der eigentliche Wert liegt hier bei 2,42%, die VVT Tarifpreise werden jedoch nur um maximal 2% angepasst.

LHStv.in Ingrid Felipe: „Wir arbeiten mit vollem Engagement gemeinsam mit dem BMKUEMIT und den weiteren Partnern an der Realisierung des 1-2-3-Tickets. Bis diese umfassende Reform österreichweit auf Schiene ist, werden die Tarife in Tirol, nicht zuletzt aufgrund der gestiegenen Personal- und Energiekosten vertragsgemäß angepasst.“

Die Preise für die  Jahres-Tickets ab 1. April 2020:
  • Jahres-Ticket Land € 509,40
  • Jahres-Ticket Region € 395,-

VVT-Geschäftsführer Alexander Jug erklärt: „Auch wenn die Preisanpassung für Jahres-Tickets ab 1.4.2020 nur moderate zwei Prozent beträgt, geben wir gerne folgenden Tipp: Mögliche NeukundInnen, die über die Anschaffung eines VVT Jahres-Tickets nachdenken, können dieses noch vor der Tarifumstellung zu den aktuell gültigen Preisen bestellen.“ 

Neuerungen bei der Verlängerung von Jahres-Tickets
Durch die automatische Verlängerung erneuert sich das Jahres-Ticket ebenfalls automatisch um ein weiteres Jahr – ähnlich einem Abo. KundInnen erhalten ihr neues Ticket und den Zahlungsplan rechtzeitig per Post. Somit muss kein neues Bestellformular ausgefüllt werden, das neue Ticket ist sofort ab Bezahlung gültig. Diese kann man per Zahlschein oder im Ticketshop von VVT und IVB (Online oder per App) erledigen. Bei KundInnen mit monatlicher Abbuchung läuft auch diese automatisch weiter. Da obiges Schreiben vorzeitig an alle KundInnen per Post versendet wird, bleibt den JahresticketbesitzerInnen die Option einer fristgerechten Beendigung des Abos.

Öffi-Bilanz 2019: 1075 Mal rund um die Welt
200 Regiobuslinien fahren täglich mit 650 Fahrzeugen auf rund 5000 Kursen, 3300 Haltestellen an. Im Jahr 2019 konnten den Tirolerinnen und Tirolern somit 35 Millionen Kilometer an Busleistung und – mit derzeit 40 Regiozug-Garnituren – 8 Millionen Schienenkilometer im öffentlichen Nahverkehr angeboten werden. In Summe haben die Tiroler Öffis damit 1075 Mal die Erde umrundet oder sind 56 Mal zwischen Mond und Erde gependelt. Diese Leistungen sowie alternative Mobilitätsangebote, wie Anrufsammeltaxis oder Carsharing, optimiert und erweitert der VVT stetig, um den Öffi-NutzerInnen im Land ein möglichst bedarfsgerechtes und attraktives Angebot bieten zu können. So wurden mit Fahrplanwechsel im Dezember 2019 viele Wünsche aus der Bevölkerung umgesetzt, wie beispielsweise das neue Mobilitätskonzept für die Stadt Hall, die neuen Spätverbindungen der Stubaitalbahn nach Kreith, die Verbesserung der verkehrsträgerübergreifenden Anschlusssituation im Oberland, die zusätzliche Zugverbindung für das Brixental  oder die Verstärkung bestehender Verbindungen in ganz Tirol.

Informationsservices des VVT
Öffi-Tickets sind erhältlich im VVT Ticketshop, per App oder im Web unter tickets.vvt.at.
Kompakt und schnell informiert über alle Verbindungen in Echtzeit sind Öffi-NutzerInnen über die SmartRide-App und unter fahrplan.vvt.at.

Persönliche Beratung: VVT KundInnencenter, Sterzinger Straße 3 in Innsbruck,
Öffnungszeiten: 07.30-18.00 Uhr, Telefon 0512 56 16 16, Mail info@vvt.at.

...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Der VVT gibt bekannt: Mit April 2020 erfolgt die jährliche Tarifanpassung ...weiter

Rückfrage-Hinweis

Stefanie Kozubek, BA
Verkehrsverbund Tirol GesmbH
Sterzinger Straße 3
6020 Innsbruck
m: +43 699 12454235
www.vvt.at
s.kozubek@vvt.at

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

Newsletter

ProMedia