Online-Tools gefragt wie noch nie: 40% Steigerung
VVT: 17 Mio. Online-Fahrplanauskünfte 2018

Mehr als 17 Millionen Abfragen verzeichneten die Online-Informationsdienste des VVT im Jahr 2018 - eine Steigerung von über 40% im Vergleich zum Vorjahr. Besonders beliebt bei den Fahrgästen war dabei die VVT SmartRide-App mit über 14 Millionen Abfragen. Die meisten Zugriffe verzeichneten die digitalen Dienste des Verkehrsverbundes Tirol rund um Schulbeginn, Rad-WM und Weihnachten.

Datum: 13.01.2019
Ort: Tirol
Ressorts: Verkehr
Kunde: Verkehrsverbund Tirol GesmbH

Die Angebote des VVT sind gefragt wie noch nie. Dies zeigt sich nicht nur bei der Anzahl der Ticketverkäufe, sondern auch bei den Zugriffszahlen auf die VVT SmartRide-App und die Online-Fahrplanauskunft fahrplan.vvt.at.

VVT-Geschäftsführer Alexander Jug zeigt sich erfreut: „Wir beobachten im Jahresvergleich eine 40-prozentige Steigerung der Zugriffe auf unsere Online-Info-Tools. Waren es im Jahr 2017 noch ca. 12 Millionen Aufrufe, so konnten wir im Jahr 2018 über 17 Millionen Anfragen verzeichnen.“ In jedem einzelnen Monat des Jahres 2018 war die Zugriffsrate markant höher als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Dies bestätigt die gesamtheitliche Tendenz hin zur vermehrten Nutzung von Online-Informationsquellen auch im Bereich des öffentlichen Verkehrs. „Das zeigt, dass wir mit der Digitalisierung unserer Dienste auf dem richtigen Weg sind. Diesen werden wir mit der Einführung des neuen Ticketshops im Frühjahr 2019 konsequent weiterverfolgen“, so Jug.

Höhepunkt der Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte

Besonders hohe Zugriffszahlen wurden im zweiten Halbjahr 2018 rund um Rad-WM, Schulbeginn und Weihnachten verzeichnet – mit über 4 Millionen Abfragen in den Monaten September, Oktober und Dezember.